Tennis-Club Rot-Weiß Steinheim e.V.
Spiel Tennis!

Clubchronik

09.04.2016 Austausch der Schließanlage. Aufgrund mangelnder Schlüssel und zur teurer Nachbestellungskosten wurden fast die gesamten Schlösser auf der Anlage durch unseren Sportwart Patrick Bunte ausgewechselt.

14.01.2016  Die neue Homepage des Vereins geht online. Als neuer Webmaster wurde Martin Walter ernannt.

27.03.2015  Mit großer Mehrheit haben die Mitglieder des Tennisclubs Rot-Weiß Steinheim, auf der diesjährigen Mitgliederversammlung für die kommenden 2 Jahre einen neuen Vorstand gewählt: Präsident ist Marc-Oliver Müller aus Schwalenberg, Stellvertreter ist Patrick Bunte aus Wöbbel, Schatzmeister Dirk Siekendiek, Sportwart Lukas Möcklinghoff, Jugendwart Rudi Möcklinghoff und Schriftführer Werner Lödige, alle aus Steinheim.

15.07.2011 Heute wurde unserem Vereinsgründer und Ehrenpräsident, Heinz Becker, der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Zeitungsberichte über diese Veranstaltung waren in der lokalen Presse.

November 2007 Das Dach wird abgedeckt und erneuert.

05.09.2007 Auf der Vorstandssitzung wurde beschlossen das Dach des Clubhauses zu erneuern. Den Auftrag erhält die Dachdeckerfirma Joh. Rolf. Gleichzeitig soll der Clubraum gestrichen werden und der Teppichboden durch einen neuen Belag ersetzt werden. Das Malerfachgeschäft Stute wird mit den Arbeiten beauftragt.

26.08.2007 Jugend Kreismeisterschaften U10 und U 12 auf unserer Anlage. Am ganzen Wochenende wird guter Tennissport geboten.

27. 04.2007 Zur Saisoneröffnung lädt der Vorstand zum traditionellen Grillabend ein und viele Mitglieder und Tennisfreunde sind gekommen.

09.03.2007 Jahreshauptversammlung mit Wahl von Ehrenpräsident  Dr. Fritz Lindemann zum neuen 2. Vorsitzenden.

20.01.2007 Winterwanderung mit unseren Tennisfreunden aus Kollerbeck von Marienmünster  nach Kollerbeck. Eine ganze Reihe umgestürzter Bäume, die nach dem Jahrhundertsturm Kyrill über den Wanderweg lagen, machten den Weg für alle beschwerlich. Der verdiente Lohn in der Gaststätte Fuhrmann das traditionelle Grünkohlessen . 68 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

13.12.2006 Plötzlich und unerwartet verstirbt unser 2. Vorsitzende und Ehrenpräsident Werner Strato

26.04.2006 Saisoneröffnung Volle Terrasse. Gute Stimmung!

17.03.2006 Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen. Ausgeschieden ist der Schriftführer Michael Klahold, dafür neu im Vorstand Theresia Hindahl

14.01.2006 Winterwanderung: Treffpunkt bei Werner Strato am Piepenbring.  Wir wandern über den Wiechersweg  am Wasserbehälter vorbei nach Rolfzen, zu unseren Tennisfreund Hans Lange. Erstmalig kein Grünkohlessen sondern zum Abschluss stärken wir uns mit verschiedenen Schnitzelvariationen.

02.09.2005 Vom 02.09. bis 04.09.2005 Jugend Einzelkreismeisterschaften U 14 auf unserer Clubanlage. Wir sehen spannende hochdramatische Endspiele

09.06.2005 Das Grundstück auf dem die Tennishalle steht wird an den Mitgliedern der Tennishallengemeinschaft verkauft. Der Vertrag wird beim Rechtsanwaltbüro Ahls – Hölting unterzeichnet.

27.04.2005 Saisoneröffnung mit unseren traditionellen Grillabend

15.01.2005 Winterwanderung über Eichholz zur „Gaststätte Zur Frankenburg“ mit dem anschließenden traditionellen Grünkohlessen.

Herbst 2004: nach 8 Jahren tritt unser Platzwart Heinrich Müller in den Ruhestand.
Neuer Platzwart wird Marcus Eckert.

17.07.2004: Erstmalig werden die Endspiele der Clubmeisterschaften am Samstag
durchgeführt. Unterbrochen vom schweren Gewitter findet das Endspiel der
Herren um 18.30 Uhr statt. Anschließend Siegerehrung der Clubmeister und Players-Night.

04.07.2004: Die Kreisjugendmeisterschaften werden auf der Anlage des TC Rot–Weiß unter großer Teilnahme ausgerichtet. Unter Führung der Kreissportwartin Inge Stegnjajic und der Jugendwartin des TC Rot –Weiß Steinheim Angelika Blume zeigen die Jugendlichen des Kreis Höxter hervorragenden Tennissport.

03.03.2004: Das Grundstück der Tennisanlage wird vom TC Rot–Weiß Steinheim von der Stadt Steinheim gekauft. Der Vertrag wird in der Sozietät Ahs–Hölting
unterzeichnet.

13.02.2004: Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes.
Zu neuen Vorstandsmitglieder wurden gewählt: Willi Echterling als 1. Sportwart,
Gerd Jarosch als 2. Sportwart und Angelika Blume als Jugendwartin.

Die Mitgliederversammlung beschließt den vom Vorstand vorgeschlagenen Kauf des Grundstückes unserer Tennisanlage von der Stadt Steinheim. Gleichzeitig wird der Vorstand ermächtigt, dass Grundstuck auf dem die Tennishalle steht, an die Tennishallengemeinschaft zu verkaufen.

29.11.2003: Wir feiern Geburtstag. Im Hotel Hubertus feiern wir unser 45jähriges Bestehen.
In einen festlichen Rahmen, mit fast 100 Clubmitglieder, werden vom Präsidenten des TC Rot- Weiß Steinheim insgesamt 30 Clubmitglieder für Ihre 25, 30 und 40jährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet.

Die beiden Gründungsmitglieder und Ehrenpräsidenten Heinz Becker und Dr. Fritz Lindemann werden mit der goldenen Ehrenmedaille geehrt.

Paul Meinersmann wird zum Ehrenpräsidenten des TC Rot-Weiß Steinheim ernannt.
Zu Ehrenmitgliedern des Clubs werden die Clubmitglieder Aga Lindemann, Bernie Wiechers und Fritz Mühlenberend ernannt.

Im Namen des Präsidenten des Westdeutschen Tennisverbandes Ostwestfalen- Lippe

Dr. Dieter Blanke werden unsere beiden Ehrenpräsidenten Werner Strato und Paul Meinersmann mit der Bronzenen Ehrennadel des WTV für besondere Verdienste ausgezeichnet.

24.08.2003: Erste Gemütliche Fahrradtour rund um Steinheim mit kleiner Getränkepause in Vinsebeck. Anschließend Kaffee und Kuchen auf der Clubanlage, danach ließen wir auf den Boulplatz bei Käse und Rotwein den Nachmittag mit einen schönen Abschluss ausklingen.

20.06. – 06.07.2003: Clubmeisterschaften mit zweiter Players Night.

Mai 2003: Die Fa. Rendorf baut auf dem Tennisplatzgelände eine neue Boulebahn.
Die Eröffnung des Bouleplatzes findet am Pfingstsamstag statt.
Bei Käseschnittchen und Prosecco wurden erste Kenntnisse vom Boulsport erworben.
Damit hat der Tennisclub als erster eine solche Anlage im Kreis Höxter, wo auch die passiven Mitglieder angesprochen werden am Clubleben teilzunehmen.

Januar bis April 2003: Die Plätze 1 + 2 werden von der Tennisplatzbaufirma Rendorf aus Lügde/Wörderfeld, von der Zaunbaufirma Gümpel aus Hameln und von der Firma Werner Strato aus Steinheim gründlich überholt. Die Firma W. Strato baut die neue Beregnungsanlage ein. Es werden 200 Tonnen altes Material abgefahren und 250 Tonnen neues Material eingearbeitet.

22.06.2005: Vom 22.06. bis 02.07.2005 finden die Clubmeisterschaften statt. Die Endspiele am Samstag  dem 02.07. finden guten Zuschauerzuspruch.

31.01.2003: Die Zaunanlage der Plätze 1 und 2 wird von Clubmitgliedern abgebaut.
Der Zaun wird zerschnitten und die Pfosten abgesägt.

26.01.2003: Winterwanderung vom Clubhaus bis nach Eichholz und zurück durch
die Eversche Trift und den Altenhagen zur Gaststätte Alt Steinheim
Mit einem deftigen Grünkohlessen in geselliger Runde klang dieser Tag aus.

24.01.2003: Mitgliederversammlung im Clubhaus
Das Clubhaus ist im Winter von innen gründlich renoviert worden. Der Vorstand schlägt die gründliche Renovierung aller vier Plätze vor. Auch soll die Zaunanlage der Plätze 1 und 2 erneuert werden. Präsident Otto Lüke stellt den Ablauf der Maßnahme vor. Die Plätze 1 und 2 sowie die Zaunanlage dieser Plätze werden noch im Frühjahr 2003 neu erstellt. Die Plätze 3 und 4 sollen in etwa drei Jahren erneuert werden. Diese Vorschläge, sowie die Finanzierung, wurden von der Versammlung diskutiert und dann einstimmig angenommen. Auch wurde der Vorschlag vom Präsidenten einstimmig angenommen, eine Bocciabahn oder auch Boulebahn genannt, zu bauen.

14.09.2002: Erste Players Night mit Zelt und Musik auf der Anlage

15.09.2002: Clubmeisterendspiele erstmalig mit Ballkindern
Alle Jugendspieler bekommen ein einheitliches Polo Shirt

April 2002: Einbau einer neuen Theke im Clubhaus.

22.03.2002: Rücktritt von Präsident Paul Meinersmann
Neuer Präsident wird Otto Lüke

Winter 2002: Winterwanderung durch die Eversche Drift nach Rolfzen, Abschluss bei unserem Tennisfreund Hans Lange (Zum Körter)

Winter 2001: Winterwanderung Richtung Ottenhausen Abschluss in der Burgscheune Ottenhausen.

25.11.2000: Tennisfest unter dem Motto Heisse Chose im Saal des Hotel Hubertus.

Frühjahr 2000: Neue Gruppeneinteilung bei den Mannschaften, wir nehmen mit 5 Seniorenmannschaften am Spielbetrieb teil. (Damen 30+ ,Herren, Herren 30+, Herren 40+, Herren 50+)

31.01.1999: Winterwanderung mit dem Ziel Rolfzen. Abschluss mit den obligatorischen Grünkohlessen.

Herbst 1998: Der TC Rot –Weiß Steinheim wird 40 Jahre. Aus diesem Grund wird im Hotel am Markt eine Tennis-Gala mit vielen Mitgliedern und Ehrengästen gefeiert.
Präsident Paul Meinersmann dankt den Gründungsmitgliedern besonders
den Ehrenpräsident Heinz Becker.

Pfingstsonntag 1998: Tennis einmal anders. Wir veranstalten ein Tennis-Jux –Turnier für Groß und Klein. Zum Abschluss gemütliches beisammen sein.

06.06.1998: Jugendfahrt zu den Gerry Weber Open in Halle.

14.02.1998: Winterwanderung Richtung Eichholz mit Abschluss in der Frankenburg
Teilnehmer 35 Tennisfreunde.

07.06.1997: Jugendfahrt zu den Gerry Weber Open in Halle. 

Frühjahr 1997: Unser Platzwart Karl Kriete geht in den Ruhestand, sein Nachfolger istHeinrich Müller.

1997: Winterwanderung rund um den Stoppelberg mit Abschluss im Hotel am Markt.

15.06.1996: Jugendfahrt zur Gerry Weber Open nach Halle

Frühjahr 1996: Erstmals wird eine Bambino-Mannschaft gemeldet.

10.02.1996: Hallen Doppel-Turnier der Großgemeinde mit insgesamt 15 Doppeln.

27.01.1996: Winterwanderung zum Steinheimer Holz, Abschluss mit Grünkohlessen
In der Frankenburg.

04.11.1995: Tennis-Gala im Hotel am Markt

01.03.1995: 1. Hallen - Mixed Turnier der Großgemeinde mit insgesamt 16 Paaren.

04.02.1995: Winterwanderung bis zum Norderteich mit Abschluss in der Frankenburg

Wieder ein Herbstfest: Am 15.10.1994: Im Hotel am Markt. Guter Besuch mit Meisterehrungen. Verleihung der goldenen Ehrennadeln des Vereins an die Ehrenpräsidenten Dr. Fritz Lindemann und Werner Strato.

Sommer 1994: Die Grillabende werden im 14-tägigen Turnus neu belebt.

Herbst 1994: Erste Ausgabe des Vereinmagazins „ TC RW Steinheim Aktuell“
Es soll einmal im Jahr erscheinen und über Sportliches, Wissenswertes und Geselliges informieren.

Neuer Präsident wird Paul Meinersmann mit komplett neuer Mannschaft.

Am 17.03.1994: Ein neuer Vorstand wird gewählt. Werner Strato wird zum Ehrenpräsidenten ernannt.

21.02.1994: Der bisherige Vorstand tritt geschlossen nach 10-jähriger Amtszeit zurück, bleibt aber zunächst kommissarisch im Amt.

Am 12.12.1993: Nikolausfeier der Jugendabteilung

Sommer 1993: Da in Wöbbel keine neue Anlage gebaut wird, treten viele Spieler aus Wöbbel dem TC RW Steinheim als Mitglied bei.

Frühjahr 1992: Die Außenplätze werden grundlegend renoviert.

Juli 1991: Auf Initiative des Sportwartes Josef Echterling werden die ersten Stadtmeisterschaften der Großgemeinde in verschiedenen Klassen ausgetragen.

Bei der Generalversammlung am 16.03.1990 wird eine überarbeitete Satzung von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen.

Am 28.04.1990: Feierliche Eröffnung und Übergabe der erweiterten Anlage mit vielen Ehrengästen

Sommer 1987 bis 1990: Grundlegender Um- und Erweiterungsbau des Clubhauses mit vollständiger Erneuerung der sanitären Einrichtungen (Zuschüsse von Stadt, Kreis und Land)

Winter 1985: Es werden ab sofort laufend Winterwanderungen „ mit gemütlichem Ausklang“ durchgeführt. Ziele in der näheren Umgebung, Abschluss in einem hiesigen Lokal.

Sommer 1984: Hinter den Tennisplätzen wird ein Kinderspielplatz durch selbstlose Arbeit der Mitglieder angelegt.

Am 27.01.1984 Rücktritt des Präsidenten Hermann Finkeldei.
Neuer Präsident wird Werner Strato.
Ernennung Hermann Finkeldei zum Ehrenvorsitzungen

Stadthalle Steinheim 24.09.1983 25 Jahre TC Rot Weiß Steinheim:
ROT WEISSE NACHT mit Ehrung der Jubilare. Festschrift des TC RW Steinheim
Jubiläums- Turnier-Damen + Herren Einzel.

1983: Bereits zum 6. Mal wird das traditionelle Hallen-Doppel-Turnier ausgetragen.

Das Turnier ist mittlerweile über unsere Grenzen hinaus bekannt geworden. Teilnehmer aus ganz NRW nehmen daran teil.

1982: Neuer Platzwart wird Karl Kriete.

1981: Letzte Saison des langjährigen Platzwartes Heinrich Böhner aus Himmighausen.

Bereits am 18.und 19. Februar wird das erste Hallen – Doppelturnier ausgetragen

Von Oktober bis Dezember 1977 wird die Halle errichtet und am 01. Januar 1978 bereits in Betrieb genommen. Die Finanzierung dieser Halle wird durch Anteilseigner vorgenommen.

Die Mitgliederversammlung beschließt am 12.09.1977 den Bau einer 2-Feld-Tennishalle auf dem Vereinsgelände.

Pressestimme zur Jugendabteilung am 23.10.1976 in der Westfalen –Zeitung
Tennis ist in Steinheim Volkssport geworden: Über 100 Jugendspieler bei TC Rot- Weiß Steinheim.

Im gleichen Jahr werden noch die zwei neuen Plätze errichtet.

In der Mitgliederversammlung am 24.06.1976 wird der Beschluss des Vorstandes bestätigt.

Der Vorstand beschließt am 11.06.1976 einstimmig den Bau von 2 weiteren Freiplätzen.

Am 28.01.1976 werden Bernd Wiechers und Michael Marx auf den ersten Vereinsjugendtag zu Jugendwarten gewählt.

Bei der Mitgliederversammlung am 09.12.1975 wird Hermann Finkeldei zum neuen Präsidenten gewählt. Beschluss der Mitgliederversammlung: Einrichtung einer eigenen Jugendabteilung mit selbstständiger Verwaltung.

Der ehemalige Präsident Heinz Becker wird anlässlich seines 50. Geburtstages am 18.01.1974 für seine Verdienste um den Verein zum Ehrenvorsitzenden auf Lebenszeit ernannt.

Am 05.12.1973 Neuwahlen mit Rücktritt des bisherigen Präsidenten, der nach über 8 Jahren sein Amt zu Verfügung stellt. Neuer Präsident wird Walter Jürgens.

Vom Schein der Lampen wurden nicht nur die Tennisplätze, sondern auch die noch heute beliebten Grill-Abende beleuchtet.

Am 20.06.1972 war es soweit. Die mit Spenden und Eigenleistung errichtete Flutlichtanlage erstrahlte erstmals in hellem Licht.

Am 18.11.1971 beschlossen die Mitglieder den Bau einer Flutlichtanlage.

Das 10-jährige Vereinsjubiläum wurde am 12.10. 1968 im Café Möck gefeiert. Stolz blickte man auf die Aufbauarbeitung und das Erreichte zurück.

Im Jahre 1966 meldete der TC Rot- Weiß Steinheim erstmalig eine Herrenmannschaft zu den Meisterschaftsspielen an.

Der erste Wechsel in der Clubführung erfolgte nach 7-jähriger Amtsdauer am 04.10.1965.
Der erste Vorsitzende Heinz Becker auf Grund seiner Verdienste um den Club zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Neuer Präsident wurde Dr. Fritz Lindemann.

Die ersten Sieger bei den Clubmeisterschaften im Mixed waren im Sommer 1963 Lucie Kropp und Walter Jürgens. Nur knapp geschlagen: M. Langemann und Fritz Brinkmeier.

Am 22.09.1962 fand die Einweihung des Clubhauses statt.
Erstmals wurden in diesen Jahr auch die Clubmeisterschaften im Herrendoppel ausgetragen.
Es siegten Franz Kropp und Dr. Fritz Lindemann vor Bernd Wiechers und H. Mündelein.

Bereits im Jahre 1961 zählte der Club 52 Mitglieder

In diesem Jahr wurde mit dem Bau des Clubhauses begonnen.

Bei den ersten Clubmeisterschaften siegte Lucie Kropp bei den Damen, bei den Herren war Dr. Fritz Lindemann erfolgreich.

Der erste Sportwart war Walter Jürgens.

Im darauffolgenden Sommer 1960 wurden die ersten beiden Tennisplätze gebaut.

Im ersten Winter 1959/1960 wurden die ersten Bälle in der Turnhalle der Grundschule gewechselt. Auf dem Parkettboden war ein ordentlicher Spielbetrieb nicht möglich.

Bereits am 15.01.1959 stellte der Verein einen Antrag an die Stadt Steinheim auf Zuweisung eines Grundstückes am Schützenplatz zum Bau von zwei Tennisplätzen und eines Clubhauses.

Sie beschlossen eine Satzung und ließen den Club in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Steinheim eintragen. Zum 1. Vorsitzenden wurde Heinz Becker gewählt.

17 Gründungsmitglieder nahmen an dieser ersten Versammlung teil.

Der Tennisclub Rot-Weiß Steinheim e.V. wurde am 24.09.1958 im Café Möck gegründet.